Smart Geld sparen

Wenn man sich dafür entscheidet, einen Kredit aufzunehmen, muss man vor allem die monatlichen Kosten im Auge behalten, die man zur Rückzahlung leisten muss. Für viele bedeutet die Kreditrate viel Verzicht – aber das muss so nicht sein. Wir haben einige besonders smarte Spartipps für Dich zusammengetragen, die Dir dabei helfen, die Börse zu schonen, ohne dass man auf viel verzichten muss. Wohl ist nicht jeder Tipp für alle geeignet – wenn man den ein oder Anderen davon jedoch umsetzt, dann wird auch die Rückzahlung der Kreditrate zum Kinderspiel!

Freunde einladen, statt auszugehen

Unsere sozialen Kontakte sind wichtig und müssen gepflegt werden. Wenn man allerdings etwa zweimal pro Woche ausgeht, sei es beispielsweise ins Restaurant oder ins Kino, so kann das doch ins Geld gehen. Wenn man 30 Euro pro Abend rechnet, und zwei Mal pro Woche ausgeht, gibt man schnell 250 bis 300 Euro allein dafür aus. Dabei geht es letztlich ja gar nicht ums Geld ausgeben. Man sollte sich daher überlegen, vielleicht mal Freunde nach Hause einzuladen und zu kochen. Oder man trifft sich zu Gelegenheiten, die nicht automatisch mit Geldausgaben verbunden sind. Möglichkeiten gibt es viele: Ein Spaziergang im Park, der Besuch einer Galerie, oder diverse Gratis-Veranstaltungen, die nahezu täglich in jeder größeren Stadt stattfinden.

Daheim kochen - smart Geld sparen

Kochen statt ins Restaurant gehen

Wer regelmäßig zu faul zum Kochen ist, belastet so seine Geldbörse. Auch der Lieferservice zum Filmabend kostet unnötig Geld. Woche für Woche kann man so seine Finanzen empfindlich beanspruchen. Einfach dafür sorgen, den Kühlschrank mit genügend Lebensmitteln zu befüllen – und wenn man man keine Lust hat, zu lange in der Küche zu stehen, dann ist es praktisch, beispielsweise Brot und Käse daheim zu haben.

Mehr Wasser trinken

Die Ausgaben, die beim regelmäßigen Konsum von Softdrinks und Limonaden einstehen, werden vielfach unterschätzt. Dabei ist es ohnehin am gesündesten, reines Wasser zu trinken. Man kann also nicht nur die Börse schonen, sondern auch den eigenen Körper, wenn man beim Trinken mehr auf Wasser setzt!

Outdoor Sport statt Fitnessstudio

Ein monatlicher Vertrag im Fitnessstudio kann mitunter ins Geld gehen. Wenn man auf ein hochwertiges Angebot setzt, bezahlt man meist mehr als 50 Euro. Wenn man auf diesen Luxus verzichten kann, so gibt es auch hierfür Alternativen: Joggen kann man hervorragend im nächsten Park. Auch das Radfahren ist ein Sport der sich hervorragend im Freien erledigen lässt. Das beste daran: Man bekommt auch noch etwas zu sehen, wenn man die Landschaft erkundet.
Auch Ballsport lässt sich längst in vielen Städten völlig kostenlos spielen. Es lohnt sich, Ausschau nach öffentlichen Basketball- oder Fußballplätzen zu halten.
Wenn man statt dem Fitnessstudio lieber auf Outdoor-Sport setzt, spart man Geld und bekommt zusätzlich auch mehr Sonnenlicht ab – eine Win-Win Situation!

 

Smart Geld sparen - outdoor Sport

Sparen beim Lebensmittel Einkauf

bei den Lebensmitteln lassen sich auch hervorragend Kosten sparen. Man braucht etwa nur zum Diskont-Markt gehen, und schon bezahlt man deutlich weniger für die wichtigsten Lebensmittel. Ebenfalls kann man die Geldbörse schonen, wenn man auf regionale Lebensmittel setzt. Insbesondere beim Obst lässt sich so der ein oder andere Euro sparen, und man reduziert außerdem den ökologischen Fußabdruck. Ja, tatsächlich: Smart Geld sparen hilft dabei, unserer Umwelt etwas Gutes zu tun!

Flohmärkte und Second Hand

Viele Dinge des täglichen Bedarfs kann man deutlich billiger auf Flohmärkten bekommen, als beim Händler. Das gilt nicht nur für Kleidung, sondern auch etwa für Küchengeräte, Bücher, Lampen oder ähnliche Dinge.

Bücherei statt Amazon

Dieser Tipp richtet sich an alle Leseratten: Wenn man regelmäßig Bücher verschlingt, dann kann man dies am güngstigten mit einer Jahreskarte der Büchereien tun. Diese kosten pro Jahr meist nicht mehr, als ein oder zwei Bücher, die man auf Amazon bestellt. Inzwischen haben die meisten Büchereien ein Sortiment, dass auch aktuelle Buchtitel beinhaltet.

Benzin sparen

Wer viel im Auto unterwegs ist, kann sich damit beschäftigen, wie man am besten Triebstoff spart. Dies muss nicht unbedingt bedeuten, weniger mit dem Auto zu fahren. So kann man etwa allein durch die regelmäßige Wartung des Luftfilters sieben Prozent Treibstoff sparen. Ein weiterer Faktor, der dabei hilft, weniger Benzin zu verbrauchen, ist der Luftdruck der Reifen. Wer mit zu wenig Luftdruck fährt, verbraucht deutlich mehr Treibstoff!

Nicht benötigte Abonnements kündigen

Sie geben Monat für Monat Geld für das Abonnement einer Zeitung aus – und lesen sie aber meist kaum? Sie haben einen Netflix Account, und nutzen ihn kaum? Dann handelt es sich hierbei um einen hervorragenden Weg, Geld zu sparen.

Fixkosten senken

Wann haben Sie zuletzt überprüft, ob Sie wirklich auf den günstigsten Stromanbieter setzen? Wie sieht es mit den Kosten für Ihr Mobiltelefon aus? Wir empfehlen, sich dafür Zeit zu nehmen, sämtliche Fixkosten auf den Tisch zu legen, und Anbieter zu vergleichen. Sie werden bestimmt einige Wege finden, den ein oder anderen Euro zu sparen.

Kaffee smart konsumieren

Kaffeekonsum geht ins Geld – und die wenigsten wollen darauf verzichten. Dabei trinken viele Menschen bei weitem zu viele Kaffee. Kosten lassen sich in Sachen Kaffee in vielerlei Hinsicht sparen. Sie holen ihren Kaffee vom nächsten Starbucks? Wenn Sie dies ein Mal täglich tun, so geben Sie bei einem Preis von 4,50 Euro über 130 Euro pro Monat allein dafür aus. Überlegen Sie sich daher vielleicht besser, eine Kaffeemaschine anzuschaffen. Und auch wie Sie ihren Kaffee daheim oder im Office zu bereiten, macht einen Unterschied. So sind die derzeit allgegenwärtigen Kapselkaffees nicht nur eine Belastung für die Umwelt, sondern auch deutlich teurer als der Kaffee aus der Filter- oder Espressomaschine.

Wenn Sie auch nur einige wenige dieser genannten Spartipps umsetzen, so kann Sie dies vom finanziellen Druck, eine monatliche Kreditrate zu zahlen, deutlich entlasten. Und in den meisten Fällen haben die genannten Spartipps zumindest einen weiteren positiven Nebeneffekt, wie die Schonung Ihrer Gesundheit oder der Umwelt.