Geld leihen war noch nie so einfach und schnell

Häufige Fragen

Wer kann sich in Deutschland Geld leihen?

Grundsätzlich kann dies jeder Volljährige mit regelmäßigem Monatsgehalt und deutschem Bankkonto.

Kann ich auch ohne Arbeitsverhältnis Geld leihen?

Bei den meisten Banken ist ein geregeltes Monatsgehalt aus einem üblicherweise unbefristeten Arbeitsverhältnis Grundvoraussetzung für einen Kredit. Oft werden aber auch Studenten und Senioren akzeptiert. Ferner gibt es Banken, die auch Personen ohne Arbeitsverhältnis einen Kredit gewähren, die Geldsummen sind jedoch meistens niedrig.

Ist es möglich, schufafreie Kredite zu erhalten?

Ja, das ist möglich. Deutsche Banken gewähren schufafreie Kredite, bei denen die Geldsummen meist niedriger sind als bei Krediten mit Schufa-Auskunft. Außerdem können Sie sich Geld von ausländischen Banken leihen, diese nutzen den Service der Schufa nicht.

Welche Faktoren beeinflussen meinen Schufa-Score?

Den Schufa-Score beeinflussen Informationen zum Zahlungsverhalten des Kunden ein, die der Schufa kommuniziert werden. Dies sind u.a. Bankkonten, Leasingverträge, Kreditkarten, Mobilfunkverträge, Kredite, Bürgschaften, Zahlungsausfälle etc.

Was sind die Voraussetzungen, um sich schnell Geld zu leihen?

Bei einem sogenannten Sofort- oder Expresskredit ist das Geld meist noch am selben Werktag auf Ihrem Konto, es werden aber hohe Zusatzgebühren für diese Sonderleistung verlangt.

Wofür kann ich das geliehene Geld verwenden?

Es gibt zweckbestimmte Darlehen, wie einen Autokredit oder Hypothekendarlehen. Bei den privaten Verbraucherkrediten jedoch muss kein Zweck angegeben werden und Sie können das Geld nach Belieben verwenden.

Ich habe meinen Kreditantrag abgesendet. Wann werde ich kontaktiert?

Nachdem Sie Ihren Antrag eingereicht haben, erreicht Sie oft binnen weniger Minuten die erste E-Mail der Bank mit der Information, was als Nächstes zu tun ist.

Kann ich auch am Wochenende eine Auszahlung erhalten?

Einige Kreditgeber bieten diese Sonderleistung gegen Bezahlung an.

Gibt es kostenlose Kredite?

Es gibt zwar die Möglichkeit, sich einen zinsfreien Kredit zu besorgen, jedoch ist dann aber mit einer hohen bis sehr hohen Bearbeitungsgebühr zu rechnen.

Mit welchen Gebühren muss ich rechnen, wenn ich mir Geld leihen möchte?

Dies hängt selbstverständlich vom Kreditgeber ab. Generell können Sie sich aber mit folgenden Kosten rechnen: Rechtsgeschäftsgebühr, Bearbeitungsgebühr, Kapitalisierungs- und in dem Zusammenhang auch die Abschlussgebühr, Devisencourtage sowie die Besicherung des Kredits.

Was ist der Unterschied zwischen Soll- und Effektivzins?

Der „Sollzins“ ist der Kostenbeitrag, der für den Kredit an sich erhoben wird. Er wird auch Nominalzinssatz genannt. Der „Effektivzins“ beinhaltet nicht nur den Sollzins, sondern auch sämtliche Gesamtkosten mit ein, die im Laufe des Kreditjahres erhoben werden, wie z.B. Vermittlungsgebühr.

Leistbare Kredite dank Top-Zinsen

Finanzielle Engpässe sind heutzutage absolut keine Ausnahme mehr. Auch in Deutschland gehören Darlehen bei z.B. unerwarteten Ausgaben zum Alltag. Da sich immer mehr Menschen für einen Kredit interessieren, wird selbstverständlich auch die Anzahl an Anbietern immer größer. Sie als Kunde können von der starken Konkurrenz am Markt nur profitieren, denn die Anbieter versuchen sich mit niedrigen Zinsraten zu übertreffen. Gerade auf dem inländischen Markt ist das deutlich spürbar. Deutschland gehört zu den Kreditnehmer-freundlichsten Ländern in der ganzen EU und da die Zinssätze bei den heimischen Banken äußerst niedrig sind, ist das Geld leihen in Deutschland im Schnitt erheblich attraktiver als im Ausland.

Deutschland ist ein absoluter Kreditmarkt. Das Darlehen bleibt weiterhin das wichtigste Finanzierungsinstrument für Unternehmen wie auch Privatpersonen. Das Internet ist heutzutage eine große Hilfe hierfür und macht Geld leihen einfacher als je zuvor. Die rasante technologische Entwicklung erlaubt es uns, Finanztransaktionen schnell und unkompliziert online durchzuführen ohne je eine Bank betreten zu haben.

Seriöse Online-Darlehen erfreuen sich daher immer mehr Beliebtheit. Es ist noch gar nicht so lange her, dass sich potentielle Kreditnehmer noch von Bank zu Bank schleppen, Termine ausmachen und mit einem Angestellten die Details zum Kreditwunsch besprechen mussten. Das Personal musste von den Kreditinstituten selbstverständlich vergütet werden, was sich in den Gesamtkosten des Darlehens niederschlug. Da heute das meiste online geschieht, sind die Margen der Banken niedriger und die Kredite dadurch leistbarer.

Seriöse Anbieter im kostenlosen Vergleich

Nun wissen Sie bereits, dass die Zeit, um einen Kredit aufzunehmen, aufgrund der niedrigen Zinsraten nicht besser sein könnte. Leider kommt das perfekt auf Sie abgestimmte Darlehen aber nicht per Post und ohne Ihr Zutun zu Ihnen nach Hause geflattert. Es kann ganz schön viel Arbeit und Zeit kosten, den passenden Anbieter zu finden.

Zuallererst müssen Sie bestimmen, welche Art von Kredit Sie benötigen. Anschließend gilt es, innerhalb der gewählten Kategorie verschiedene Faktoren abzuwägen. Wollen Sie sich z.B. für die Finanzierung Ihres Eigenheims Geld leihen oder benötigen Sie einen Firmenkredit? Allein diese beiden Darlehen verlangen das Erfüllen verschiedenster Voraussetzungen. Alles in allem eine zeitintensive Angelegenheit. Vergleichsseiten wie wir erleichtern dieses Problem heute erheblich. Der Kreditnehmer muss nicht mühselig alle Filialen oder Websites der Kreditinstitute abklappern. Sie geben bei uns auf der Seite einfach alle erforderlichen Kriterien an und schon spuckt unser Algorithmus Ihren perfekten Kreditgeber aus.

Über zahlreiche Partnerbanken und Kreditinstitute in unserem Kreditvergleich haben Sie die sichere und einfache Möglichkeit, sich noch heute Geld zu leihen. Wieviel die Monatsraten schlussendlich betragen oder innerhalb welcher Laufzeit Sie das geliehene Geld zurückzahlen, können Sie selbst wählen.Unser Service ist eine Angelegenheit von ein paar Sekunden. Die gesparte Zeit nutzen Sie im Anschluss für angenehmere Dinge.

Zinssatz und Co.: Worauf Sie beim Geld leihen wirklich achten müssen

Niedrige Zinssätze sind wichtig und in Deutschland sehr präsent, aber eben nicht alles. Der vom Kreditgeber verlangte Sollzins beruht auf der heimischen Marktsituation, der Kreditart und der Bonität des Kreditnehmers. Zudem hängt der Sollzins auch vom jeweiligen Kreditinstitut ab. Es gibt Kredite mit festem und solche mit variablem Sollzins. Ist dieser Sollzins einmal festgelegt, sollte man sich aber nicht zu früh freuen. Top-Zinsraten sind verlockend, dennoch sollten in erster Linie die Gesamtkosten des Darlehens betrachtet werden und nicht der monatliche Zins. In den Gesamtkosten sind auch andere Ausgaben enthalten wie u.a.:

  • Bearbeitungsgebühr: Einige Kreditgeber fordern bei Kreditaufnahme die Zahlung einer Bearbeitungsgebühr.
  • Disagio: Bei größeren Krediten wird mitunter ein sogenannter Disagio (Abschlag) einbehalten: Der Kreditgeber zahlt nicht die volle Kreditsumme aus, sondern behält einen gewissen Prozentsatz davon ein. Dieser Abschlag dient als Zinsvorauszahlung, womit sich die schlussendliche Zinslast verringert.
  • Monatliche Kreditverwaltungsgebühr: Manche Banken verlangen die Zahlung dieser Gebühr für die Verwaltung Ihres Kredits.

Aufgrund dieser zusätzlichen Ausgaben müssen Verbraucherkredite deshalb neben dem Sollzins auch den effektiven Jahreszins ausweisen.

Volle Transparenz mit dem effektiven Jahreszins

Der effektive Jahreszins beziffert die jährlichen direkten Kosten für ein Darlehen. Die Kreditkosten werden dabei in Prozent angegeben. Dies soll Ihnen als Verbraucher erleichtern, Angebote zu vergleichen und zu verstehen. Sind der Jahreszins oder andere Faktoren veränderlich, was durchaus passieren kann, wird der “anfängliche effektive Jahreszins” angegeben.

All dies wird sorgfältig und verständlich auf unserer Vergleichsseite angeführt, denn Transparenz wird bei uns groß geschrieben und leistet einen großen Beitrag zur Kundenzufriedenheit. Unsere Seite bietet Ihnen den vollen Überblick über verschiedenste Faktoren von Sollzinsen und effektivem Jahreszins über Tilgungsmodalitäten bis zur Änderung der Kreditlaufzeit.

Zusatzkosten außerhalb des Effektivzins

Tatsächlich können für Sie als Kreditnehmer mittelbare Zusatzkosten anfallen, die im effektiven Jahreszins nicht angeführt werden müssen. Trotzdem gibt es keinen Grund zur Verzweiflung, wenn Sie sich auf transparente Weise Geld leihen möchten. Diese Kosten müssen nämlich bei Verbraucherverträgen neben dem Sollzins und Effektivzins ebenso im Vertrag erwähnt werden.

Zu solchen Zusatzkosten zählt man u.a. Kontoführungsgebühren und Bereitstellungszinsen. Kontoführungsgebühren werden eher selten erhoben und können glücklicherweise oft verhandelt werden. Bereitstellungszinsen kommen oft bei Baufinanzierungen vor. Sie werden ebenso außerhalb des effektiven Jahreszins gezählt, denn hierbei handelt es sich auf rechtlicher Ebene um eine Zusatzleistung und keine Zinsen.

Unterschätzen Sie auch nicht anfallende Kosten wie z.B. Restschuldversicherungen. Auch Kredit-Lebensversicherung genannt, ist dies eine Absicherung des Kreditnehmers für den Fall des Todes, Krankheit oder bei Arbeitslosigkeit. Die Restschuldversicherung ist als zusätzliche Kreditsicherheit zu sehen und wird als solche im Kreditvertrag an den Kreditgeber abgetreten.

Für den Fall, dass der Kreditgeber die Absicherung jedoch zwingend vorsieht, müssen die Kosten wiederum mit im effektiven Jahreszins angeführt sein. Dies ist oft bei Krediten ohne Bonitätsprüfung der Fall. Falls die Restschuldversicherung hingegen freiwillig ist, laufen die Kosten extra. Oft ist es ratsam, entsprechende Versicherungen direkt bei einer Versicherungsgesellschaft abzuschließen und nicht dort, wo Sie sich Geld leihen, da für diese Art von Versicherung gerne Provisionen eingeheimst werden.

Ein wichtiger Faktor: Die Laufzeit

Die Kreditlaufzeit bestimmt, wie lange man ein aufgenommenes Darlehen zurückzahlt. Als maßgeblicher Faktor beeinflusst sie die Höhe der monatlichen Rückzahlungsrate sowie die Gesamtkosten eines Kredits. Welche Laufzeit die richtige ist, hängt vor allem von der finanziellen Situation des Kreditnehmers ab.

Bei einem Darlehen mit hohen Zinsen sollten Sie sich nach Möglichkeit für eine kurze Laufzeit entscheiden. So sind Sie schneller schuldenfrei und sparen dabei auch noch Geld. Haben Sie sich hingegen für einen Kredit mit festem Zinssatz entschlossen, sollte die Laufzeit länger ausfallen. Bei einem festen Zinssatz profitieren Sie für lange Zeit von gleichbleibend niedrigen Zinssätzen.

Für gewöhnlich legen Banken die Höhe der Zinsen in Abhängigkeit der gewählten Laufzeit fest. Je länger Sie sich Geld leihen, desto höher der Zinssatz. Der Grund dafür ist, dass sich die Banken absichern möchten. Mit steigender Laufzeit nimmt auch das Kreditausfallrisiko der Bank zu. Der Kreditnehmer könnte durch Arbeitslosigkeit oder auch Krankheit zahlungsunfähig werden. Außerdem ist das Kapital der Bank während der Kreditlaufzeit für einen längeren Zeitraum gebunden und kann nicht reinvestiert werden. Diese Ertragsausfälle kompensiert die Bank mit einer geringfügigen Zinserhöhung. Eine Kreditlaufzeit von kürzerer Dauer kann sich also positiv auf die Konditionen auswirken, wenn Sie sich Geld leihen.

Kreditnehmer können zwischen verschiedensten Kreditlaufzeiten wählen. Ob die gewünschte Laufzeit möglich ist, kommt aber auf die Kreditart an. Für einen klassischen Ratenkredit beginnt die Laufzeit in der Regel bei 12 Monaten und kann bis zu 120 Monate oder auch mehr betragen. Beim Immobilienkredit gelten andere Standards. Schließlich leiht man sich in diesem Fall auch sehr viel mehr Geld als bei einem Ratenkredit.

Laufzeiten von bis zu 30 Jahren sind bei einem Immobilienkredit leicht möglich. In Niedrigzinsphasen, wie es aktuell am deutschen Markt der Fall ist, stellen Kredite mit langer Laufzeit für Kreditgeber ein gewisses Risiko dar. Es ist schließlich möglich, dass die Bauzinsen in der Zwischenzeit steigen. Nicht alle Banken bieten daher Laufzeiten von 30 Jahren an.

Wenn es gegen Ende des Monats knapp wird

Es kann schon einmal vorkommen, dass man einen finanziellen Engpass erlebt. Oft geschieht dies kurzfristig und bei unerwarteten Ausgaben. Viele Banken bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Ratenpause einzulegen. Wenn Sie schon im Vorhinein wissen, dass es bei Ihnen manchmal gegen Ende des Monats knapp werden könnte, kann es hilfreich sein, sich von Anfang an eine Bank mit diesen Konditionen zu suchen.

Bei uns auf der Vergleichsseite sind diese Faktoren selbstverständlich aufgeführt. Während der Ratenpause zahlen Sie keine Monatsrate, sondern nur die fälligen Sollzinsen zurück. Dies ermöglicht Ihnen eine kleine finanzielle Spritze. Die Dauer der Ratenpausen kann von einem Monat bis zu einem Jahr variieren. Dabei entstehen normalerweise keine Strafgebühren. Nichtsdestotrotz verlangen manche Banken eine Gebühr für die Bearbeitung der Ratenaussetzung. Dies wird jedoch ausdrücklich im Kreditvertrag erwähnt.

Ausgesetzte Raten muss der Kreditnehmer selbstverständlich nachzahlen. Wenn Sie auf Dinge wie Ratenaussetzung Wert legen, sollten Sie genauestens über die jeweiligen Bedingungen der gewünschten Bank Bescheid wissen, bevor Sie sich Geld leihen. Eine hilfreiche Option ist das Lesen von Kundenbewertungen. So können Sie sich ein Bild davon machen, ob die Kreditnehmer in Fällen wie z.B. Ratenpausen enttäuscht wurden oder ob alles wie geplant funktioniert hat.

Mit einer Kreditumschuldung Ihre Zinskosten senken

Sie haben sich vor einiger Zeit Geld geliehen und die Zinsen erscheinen Ihnen mittlerweile einfach zu hoch? In diesem Fall wäre eine Umschuldung sicherlich interessant für Sie. Mit unserem Kreditvergleich finden Sie garantiert einen Kreditgeber, der eine Umschuldung anbietet. Wählen Sie die Möglichkeit einer Umschuldung einfach als Kriterium beim Vergleich aus und schon finden Sie den richtigen Anbieter.

Die Umschuldung könnte unter Umständen mit zusätzlichen Kosten verbunden sein, der sogenannten Vorfälligkeitsentschädigung. Glücklicherweise wurden Kreditnehmer schon vor einiger Zeit durch die Verbraucherkreditlinie der EU entlastet, die mittlerweile in §502 BGB nachzulesen ist. Die Vorfälligkeitsentschädigung darf demnach:

  • Maximal 1% des vorzeitig zurückgezahlten Betrags (0,5% bei einer Restlaufzeit von weniger als 12 Monaten) ausmachen
  • Nicht mehr als die entgangenen Zinsen für die Restlaufzeit betragen.

Sollten Sie also bei unserem Vergleich verschiedener Kreditgeber ein Darlehen mit niedrigerem Jahreszins finden, lohnt sich sehr wahrscheinlich eine Umschuldung trotz Vorfälligkeitsentschädigung bei der ehemaligen Bank!

Geld leihen mit Sofortzusage

Mit unserem Kreditvergleich können Sie kostenlos und Schufa-neutral Kreditanfragen an die jeweiligen Banken stellen. Hierbei profitieren Sie neben Top-Zinsraten und hoher Markttransparenz ebenso von der Schnelligkeit des gesamten Verfahrens. Nachdem Sie sich für einen unserer gelisteten Kreditinstitute entschieden haben, schicken Sie Ihren Darlehenswunsch ab. Bereits wenige Sekunden später werden Sie von Ihrer Wunschbank einen provisorischen Finanzierungsentscheid per E-Mail erhalten.

Im Anschluss senden Sie der Bank den unterschriebenen Vertrag und weitere benötigte Unterlagen wie u.a. Gehaltsabrechnungen, Kontoauszüge und eine ausgefüllte Selbstauskunft. Mithilfe dieser Dokumente kann die Bank eine Haushaltsrechnung erstellen und sich anhand dessen einen Überblick über Ihre laufenden Einkünfte sowie Ausgaben verschaffen.

Für Rentner, die trotz ihres regelmäßigen Geldeingangs als spezielle Personengruppe gelten, sind übrigens dieselben Vorgaben gültig. Als Einkommensnachweis fordert die Bank hier aber die Rentenbescheide. Wird Ihrem Kreditwunsch im Anschluss zugestimmt, ist der benötigte Geldbetrag binnen zwei bis fünf Werktagen auf Ihrem Girokonto vorzufinden.

Das Geld leihen geht aber noch schneller und einfacher. Wenn Sie beim Kreditvergleich auf unserer Seite einen Kreditanbieter mit Sofort-Auszahlung wählen, erhalten Sie den gewünschten Geldbetrag entweder am selben Tag oder am nächsten Werktag. Einige Banken bieten komplett digitalisierte Abläufe. Beispielsweise wird Ihre Identität nicht über das normalerweise übliche Postident-Verfahren bestätigt, sondern per Videoident im Internet. Heutzutage gibt es eigene Seiten speziell für die Identitätsbestätigung per Internet und Kreditgeber haben schon vor einiger Zeit eine Zusammenarbeit mit ihnen begonnen.

Wenn Sie also nach der Darlehensanfrage Ihre Daten eingegeben haben und der Bank per Klick einen unverzüglichen Einblick auf Ihre Kontoauszüge gewähren, wird ein Sofortentscheid gefällt. Sie erfahren im selben Moment, ob Sie sich bei Ihrer Wunschbank Geld leihen können. Falls dies der Fall ist, werden Ihnen die genauen Konditionen aufgelistet. Entscheiden Sie sich anschließend für den Kredit, müssen Sie sich nur noch per bereits erwähntem Videoident legitimieren und den Kreditvertrag digital unterzeichnen. Mehr braucht es in so einem Fall zum Geld leihen nicht, der Abschluss des Verfahrens erfolgt komplett digital. Der letzte Schritt ist nur noch die Auszahlung des gewünschten Geldbetrages, die die Bank umgehend einleitet.

0/5

Selskapsvurdering
0 omtaler

You've successfully submitted a review for approval. Thank you!